Sonntag, 10. November 2013

Rezension: The Bone Season I - die Träumerin

The Bone Season - Die TräumerinTitel: The Bone Season - Die Träumerin (The Bone Season I)
AutorIn: Samantha Shannon
Verlag: Bloomsbury Berlin
Format:Hardcover
Seitenanzahl: 512
Erschienen: 12.11. 2013
Genre: Jugendbuch (Fantasy)








Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer lesen.

 In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim.

Und wo sie Warden trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen!


"The Bone Season - Die Träumerin" ist endlich, endlich mal was Anderes! Dieses Buch aus dem Genre Jugendbuch hebt sich deutlich von den anderen ab, mit denen der Markt gerade überschwemmt wird.

Es ist anspruchsvoll, intelligent, poetisch, und unglaublich detailreich und bilderstark. Samantha Shannon stürzt London im Jahre 2059 in ein wahrhaft düsteres Zeitalter, indem Menschen Sklaven einer Rasse sind, die an Grausamkeit und Machthunger nicht zu überbieten ist.

Mit der jungen Seherin Paige schafft sie zudem eine Protagonistin, die willenstark, kämpferisch und äußerst symphatisch ist.

Anfangs hat man gewisse Schwierigkeiten, ob der vielen Informationen und den ganzen unbekannten Begriffen, in die Geschichte hineinzukommen - doch wenn diese Hindernisse erst überwunden sind, erwartet den Leser eine phantasievolle, magisch-schöne Geschichte, um eine junge Frau, die für ihre Freiheit, um ihr Leben und mit ihrer Andersartigkeit kämpft.

Samantha Shannons Schreibstil ist herrlich anders: düster, realistisch, wortgewaltig und detailreich. Man taucht ein in die finstre Welt von London, verliert sich zwischen den Seiten und kommt nicht umhin, in einer vor Spannung gebannten Atemlosigkeit Seite für Seite die Zeit zu vergessen.



Eine absolut gelungene Mischung aus Dystopie und Fantasy und ein wahrhaft sensationeller Auftakt der insgesamt siebenteiligen Reihe um die Seherin Paige! Absolut empfehlenswert- hier müsste man eigentlich mehr als nur 5 Federn vergeben!


5/5 Federn
 ©  Synic

Kommentare:

  1. Huhu,
    sehr schöne Rezi! :)
    Ich fand das Buch auch einfach nur gelungen und freue mich schon sehr darauf die Reihe zu verfolgen :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, ich freue mich auch auf die Folgebände! :)

      LG,
      Synic

      Löschen

Wir freuen uns über eure Meinungen, Anregungen und Kritik!